Die ersten Tage in Nova Scotia


Am Samstag, den 2.September war unsere Orientation in Toronto vorbei und wir sind in unsere Gastfamilien geflogen.
Mein Flug ging glücklicherweise nur 2 Stunden lang, die mir vorkamen wie eine halbe.
Meine Gastmutter hat mich am Flughafen abgeholt und ist mit mir "nach Hause" gefahren.
Dort angekommen habe ich meine Sachen ausgepackt und war kurze Zeit einfach nur überwältigt von allem: dem Blick auf den See, dem Kleiderschrank, dem Zimmer an sich, den Temperaturen draußen und und und ...
Nach dem Abendessen bin ich ziemlich bald schlafen gegangen, weil ich sehr müde war.

Der nächste Tag begann dann damit, dass ich gefrühstückt habe ( meine Gastmutter isst immer alleine) und wir dann einen Spaziergang gemacht haben, um die Zeit zu überbrücken bevor wir meine Gastschwester vom Flughafen abholen mussten haben wir dann etwa 2 Stunden Unkraut in der Einfahrt gezupft.
Abends kam dann meine Gastschwester an.




Da Montag ein Feiertag war, sind wir nach Halifax gefahren und unsere Gastmutter hat uns ein bisschen die Stadt gezeigt.
Außerdem haben wir uns mit einer Freundin von ihr, die ebenfalls 2 Austauschschülerinnen bei sich hat getroffen.

Gestern musste meine Gastmutter dann wieder arbeiten und wir (meine Gastschwester und ich ) sind in den Ort gelaufen, wo unsere Schule ist.
Nachmittags hatten wir dort dann eine Orientation für die Austauschschüler.
Uns wurde die Schule gezeigt ( RIESIG! Ich werde mich 100000 mal verlaufen) und wir haben unsere Stundenpläne bekommen.
Leider durften wir uns unsere Fächer nicht aussuchen, vielleicht gibt es aber noch die Möglichkeit einen Kurs zu wechseln.

Das waren die ersten Tagen hier, um ehrlich zu sein fühlt sich das alles noch sehr fremd und surreal an, weswegen ich mich freue morgen (wenn die Schule anfängt) langsam in eine Routine reinzukommen.

Esther

PS:  Wir haben auch eine Instagramseite: xxjourney.journalxx , auf der ihr gerne vorbeischauen könnt.
  


  


  

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mein Gastfamilienwechsel (Pauline)

Monatsupdate Dezember (Pauline)

Unser kanadisches Weihnachten